Sie sind hier: Events NRW-Schüler-Drachenbootcup  
 EVENTS
Drachenbootrennen
Sportfest
Neujahrsturnier
Tag der offenen Tür
HLR-Konzert
Schulfest
Sponsorenlauf
Kletterevent
NRW-Schüler-Drachenbootcup

DRACHENBOOTRENNEN

1. Platz beim NRW-Schüler-Drachenbootcup

Lords of the Dragons der Helene-Lohmann-Realschule erfolgreich beim
2. NRW-Schüler-Drachenbootcup

Klasse 8a der HLR erreicht in Duisburg den 1. Platz

von: Oskar Kloppenburg und Till Wortmann
Duisburg/Witten. Am Freitag, 18.06.2010 fanden auf der Regattabahn in Duisburg zum
2. Mal die NRW-Schülermeisterschaften im Drachenbootrennen statt. In der Leistungsklasse der 7. und 8. Schuljahre paddelten die 24 aktiven Schüler/innen der Klasse 8a der Helene-Lohmann-Realschule am schnellsten und gewannen den Titel in ihrem Jahrgang.

Der Rennplan sah für die Paddelverrückten den ersten Start um 10.20 Uhr gegen vier Schülerdrachenbootteams vor. Nach insgesamt drei erfolgreichen Rennen mit Laufbestzeiten, standen die Lords nach Addition der drei Zeiten oben auf dem Siegertreppchen. Ihren Sieg feierten die Schüler/innen bei knappen 20 Grad Lufttemperatur im Wasser der Regattabahn.

In den Wochen vor dem Wettkampf trainierten die Lords of the Dragons mit Trainern des Kanu-Club-Witten drei Mal auf der Ruhr und lernten die Finessen des erfolgreichen Drachenbootsportes kennen. Am Wettkampftag trafen sich die Schüler/innen um 7.15 Uhr am Wittener Hauptbahnhof, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln ihre erfolgreiche Odysee nach Duisburg zu starten. Nach erfolgreichem Beschwören des Teamgeistes endete der Regattatag mit der Siegerehrung um 16.00 Uhr.

Im Boot saßen Maximilian Pradtke, Dominik Zöllner, Simon Nagel, Christian Buth, Marcel Menne, Oskar Kloppenburg, Julian Brinkmann (o. v. l.).
Justine Benkenstein, Sophia Römer, Özge Öztas, Aileen Joswig, Annika Gruhle, Sarah Meewes, Chiara Reihmann, Julian Tüselmann, Elisa Reddig, Adrian Lohmann (M. v. l.).
Jannick Vogler, Till Wortmann, Laura Plehn, Sonja Kleffmann, Lea Witthüser, Felix Herberg, Daniel Schäfer (u. v. l.).






Wir sind NRW-Meister im Drachenbootrennen

von Aileen Joswig, 8a

18. Juni 2010 - 07.15 Uhr - Wittener Hauptbahnhof – Gleis 2. Die Lords of the Dragons der Klasse 8a – also ich mit meinem 23 Paddler/innen - warten ungeduldig auf die Bahn, denn heute geht es nach Duisburg zum 2. NRW-Schüler-Cup im Drachenbootrennen. Schon im ersten Jahr waren wir dabei und wir konnten uns mit einem 2. Platz 2009 für die Landesmeisterschaften 2010 qualifizieren. Dieses Jahr sollte es unbedingt noch ein Treppchen höher gehen, so dass wir ein wenig hibbelig auf unseren Zug warteten.

Nach einer knappen Stunde Zug- und Busfahrt kamen wir noch ein wenig verschlafen an der Regattastrecke am Duisburger Innenhafen an. Da war sie wieder – die beeindruckende Rennstrecke mit 8 abgegrenzten einzelnen Startbahnen. Die Drachenboote lagen auch schon im Wasser und freuten sich auf spannende Rennen.
Herr Bockelbrink (unser Klassenlehrer und Teamcaptain) ging noch schnell zum Captainsmeeting. Wir vertrieben uns die Zeit mit Fussball spielen und noch mal schnell ein wenig ausschlafen.

Und dann endlich, Herr Bockelbrink kam mit dem aktuellen Rennplan für uns zurück. Jetzt musste es verdamt schnell gehen. Rein in unser Rennoutfit, schnell zum Fotoshooting für die Presse und noch kurze Lagebesprechung für das erste Rennen gegen 7.- und 8.-Klässler aus NRW. Gespannte Konzentration war bei allen zu spüren, Paddel in die Hände und von vorne nach hinten ins Boot.

Endlich sitzen alle im Boot und wir paddeln locker und gleichmäßig Richtung Start. Wie abgemacht ist es absolut ruhig im Boot. Hat sich unser Training in den vergangenen Wochen gelohnt? Können wir heute die Tipps unserer Trainer umsetzen? Reicht unsere Kraft?

Wie im letzten Jahr dauert es ein wenig, bis alle fünf Drachenboote richtig am Start liegen. Immer wieder hören wir die Kommandos des Starters: „Boot 1 - vor, Boot 3 – stopp das Boot, ..“.
Alle fünf Boote stehen endlich richtig am Start und dann das Startsignal: „Attention - Piiiiiieeeeeeep“. Wie bei den großen Profis werden wir auf die 200 Meter lange Strecke gelassen.
Für uns heißt es – 5 dicke Schläge – 10 schnelle hinterher und dann den Speed mit dem Streckenschlag bis ins Ziel halten.
Alle geben ihr bestes . Ich brülle was meine Stimme hergibt. Gleichmäßig tauchen die Paddel ein und alle Paddler/innen paddeln druckvoll bis zum Ende. Endlich im Ziel. Juhuuu! Wir sind erster. 200 Meter in 0:56 Minuten und eine knappe Sekunde vor den Zweitplatzierten. Das war ein guter Start in die Regatta. Da unser nächstes Rennen erst in einer guten Stunde angesetzt ist, bleibt ein wenig Zeit zum Freuen, zum Ausruhen und zum Stärken.

Um 11.20 Uhr startet dann endlich unser nächstes Rennen. Am Start sind alle wieder konzentriert und als wir dann im Ziel sind, ist es klar: Wir sind wieder Erster . 200 Meter in 0.57 Minuten. Unser letztes Rennen startet um 14.20 Uhr und jetzt ist es wirklich knapp. Uns werden ein wenig die arme lang, aber wir gewinnen zum dritten Mal und damit steht es fest : Wir sind NRW-Schüler-Meister 2010 im Drachenbootrennen!

Bei der Siegerehrung haben wir vom Präsidenten des Kanuverbandes als Preis unser Mannschaftsfoto bekommen. Dieses hängt jetzt stolz bei uns in der Klasse.

Der Tag war super und wir freuen uns auf die nächsten Regattarennen im Drachenboot!