Sie sind hier: Aktuelles  
 AKTUELLES
aus der Presse
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009

AKTUELLES

Aktuelle Termine

finden Sie hier...




 

Foto: Feige 




Turnierwoche an der HLR

Turnierwoche an der HLR
Auch in diesem Jahr hielt die Helene-Lohmann-Realschule ihre traditionellen Neujahrsturniere den Sportarten
T-Ball (Jg 5/6) Fußball (Jg 7/8) und und im Unihockey (Jg 9/10) ab.
An drei Tagen wurde erbittert um Tore, Punkte und Pokale gekämpft.




 

T-Ball

Platz 1 Nutella 6b-2
Platz 2 Minions 6a-1
Platz 3 Pizzakorn 6b-1
Platz 4 T-Ball-Crew 5b-2
Platz 5 Rainbows 5b-1
Platz 6 Milkas 5a-2
Platz 7 Unicorn Crew 6a-2
Platz 8 Dragon Balls 5a-1



Fussball Jungen

Platz 1 FC W Trump 8b
Platz 2 FC Farbige Weiße 8b
Platz 3 FC S04 8a-1
Platz 4 Gucci Gang 8a-2
Platz 5 Pizza 7b-2
Platz 6 Hasaki Trupp 7b-1
Platz 7 Old Black 7a-1
Platz 8 Kanntholz 7a-2



Fussball Mädchen

Platz 1 Black Shadows 7b-2
Platz 2 Angel-Squad 8b-2
Platz 3 Misch-Maschmallows 7b-1
Platz 4 Team-Black 8b-1
Platz 5 Luis Unitton-Gang 8a-1
Platz 6 Fireballs 7a-1
Platz 7 Minimäuse 8a-2
Platz 8 31er 7a-2



Unihockey Jungen

Platz 1    
Platz 2    
Platz 3    
Platz 4    
Platz 5    
Platz 6    
Platz 7    
Platz 8    



Unihockey Mädchen

Platz 1    
Platz 2    
Platz 3    
Platz 4    
Platz 5    
Platz 6    
Platz 7    
Platz 8    



Alpencross 2018

Liebe Eltern, Angehörige, Kollegen, Ehemalige und Freunde der HLR,

lassen Sie den Traum der 10.Klässler, die Alpen zu bezwingen, Wirklichkeit werden!
Der Förderverein hat die Bitte um Unterstützung bei der Einführung eines neuen Wahlpflichtfachs begrüßt und in den letzten Wochen aktive und finanzielle Anschubhilfe zum Gelingen des Projekts „Alpencross 2018“ geleistet. Für die Überquerung der Alpen per Mountainbike im Jahr 2018 haben sich 27 Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen angemeldet, so dass die 9. Klässler auf das nächste Jahr vertröstet werden mussten.

Da dieses Abenteuer die finanziellen Möglichkeiten vieler Familien übersteigt, sollen die Kosten des Projekts möglichst im Vorfeld durch Fundraising etc. gedeckt werden. Die Gesamtkalkulation beläuft sich mit vielen noch unklaren Posten auf ca. 12.500 Euro.

Es ist uns gelungen, für das Projekt einen Antrag bei der Volksbank Bochum Witten zu platzieren, bei der gemeinnützige Vereine Gelder für ein Projekt generieren können. Dieses Antragsverfahren ist mit einer Abstimmung im Netz („öffentliches Voting“) verbunden. Die zwei Projekte, die beim Voting die meisten Stimmen bekommen, erhalten die Möglichkeit, ihr Projekt den Mitgliedern der Volksbank Bochum Witten persönlich mit einem Vortrag vorzustellen und erhöhen damit ihre Chance auf Zuteilung erheblich.

Sie können mit diesem Link:
https://www.vr-foerderprogramm.de/antraege/2017-02/31498-1506521874/

einmal täglich bis zum 31.01.2018 für das Projekt „Alpencross 2018“ abstimmen, uns damit den Rücken stärken, sowie dafür sorgen, dass die Mountainbiketour auch finanziell Fahrt aufnimmt.



Wenn Sie mehr über das Projekt erfahren wollen, informieren Sie sich auf der Homepage, die die Teilnehmer/innen dafür erstellt haben:
www.hlr-alpencross-2018.de

Zusätzlich sind Ihnen die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen auch für anderweitige Unterstützung z.B. durch Materialbeschaffung, Spenden oder durch Spendensammlung sehr dankbar.

Spenden mit dem Stichwort: „ Alpencross 2018“ nimmt der Förderverein der Schule entgegen unter der Kontonummer:
IBAN: DE85 452 500 350 002 401 701
und leitet sie zu 100% an das Projekt weiter.
Voten Sie bitte täglich und bitten Sie auch Ihre Freunde, Verwandte oder Nachbarn für das Projekt „Alpencross 2018“ der HLR ihre Stimme abzugeben!

Ich bedanke mich bei Ihnen auch im Namen des Fördervereinsvorstands, des betreuenden Lehrers, Herrn Bockelbrink und der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen!

Barbara Jokiel
1. Vorsitzende des FÖV




 
 

Neuer Schriftzug von Ann Catherine Meyer und Niklas Doliwa




Ehemalige frischen HLR-Schriftzug auf

Zwei Ehemalige hatten die prima Idee, den ramponierten, vergammelten Schriftzug an der HLR-Außenmauer aufzufrischen.
Das ist Ann Catherine Meyer und Niklas Doliwa hervorragend gelungen.
Die Beiden gestalten in ihrer Freizeit regelmäßig auf Wunsch Wände.
Finanziell unterstützte der Förderverein das Vorhaben.